Gartentrampolin mit Bodenverankerungen Erdankern gegen Wind und Sturm sichern

Möchten Sie ihr Gartentrampolin mit Erdankern / Bodenankern effektiv gegen Sturm bzw. Windböen sichern ? Immer wieder gibt es Meldungen, dass Gartentrampoline bei heftigen Windböen weggeweht werden – mit unabsehbaren Folgen.

Hier werden beliebte gute Bodenanker für die Sturmsicherung vorgestellt.

  • Hudora Erdanker SetSturmsicherung bietet einen effektiven Schutz vor heftigen Windböen
  • Erdanker sind für alle Gartentrampoline geeignet
  • vorgestellten Bodenverankerungen wurden von zahlreichen Käufern gut bewertet

>> Überblick über das Erdanker / Boderverankerungs-Sets für Gartentrampoline bei Amazon <<

Viele Besitzer von Gartentrampolinen haben in der Vergangenheit schon erlebt wie ihr Sprunggerät bzw. das Trampolin der Nachbarn bei einer heftigen Windböe bzw. bei Sturm weggeweht wurde und mehrere hundert Meter weiter landete. Dies kann unübersehbare Folgen für andere haben.

In diesem Fall schildert ein Feuerwehrmann wie eine Windhose ein Gartentrampolin samt Kind vom Boden hochgehoben hat. Es flog dabei über das gesamt Haus, setzte auf dem Dach ab – dabei fiel das 5 jährige Kind raus.

Wer haftet bei Schäden durch wegwehende Trampoline ?

Grundsätzlich haftet der Eigentümer bei allen Schäden ! Bei einer Sturmwarnung müssen die Trampoline besonders gesichert werden. Der Eigentümer hat dabei die Nachweispflicht. Wenn eine Versicherung über einen Schaden informiert wird, möchte diese auf jeden Fall zunächst wissen, ob das Trampolin eine ausreichende Sicherung über ein Bodenverankerungsset hatte.

  • Wenn die Gartentrampoline nicht besonders gesichert werden, kommt der Eigentümer der Verkehrssicherungspflicht nicht nach. Dies wäre dann ein Fall der Hausratsversicherung (wenn der Schaden überhaupt übernommen wird – siehe unten). Die Hausratsversicherung ist Bestandteil der Privathaftpflichtversicherung bei einem selbstgenutzten Einfamilienhaus. In diesem Fall wird nur der Zeitwert übernommen.
    • Terrasse / Balkon / Logia gehören zum Haus und damit auch zur Hausratsversicherung – Wenn das Gartentrampolin auf der Terrasse stand + gesichert war, gehört es zur Hausratsversicherung.
    • Garten gehört zum Grundstück. In vielen Verträgen wird alles, was außerhalb des Gebäudes (Garten !) ist, oftmals von der Hausratsversicherung ausgeschlossen !
  • Wenn das Gartentrampolin mit Bodenankern besonders gesichert wurde und Sie eine Sturmschadenversicherung haben, ist die betreffende Sturmschadenversicherung der Ansprechpartner (sollte man als Hauseigentümer haben). In diesem Fall wird der Neuwert der beschädigten Dachplatten bzw. Wintergärten übernommen. Die meisten Versicherungen erkennen hier allerdings Schäden erst ab der Windstärke 8 an. Geringere Windstärken sind nicht versichert. Hilfreich ist, wenn der Nachbar auch Schäden hat. Die Windstärken von Stürmen können beim Deutschen Wetterdienst abgefragt werden. Auf der Webseite vom Deutschen Wetterdienst sind entsprechende lokale Warnungen enthalten. Hier können Sie auch den Warnstatus für die eigene Stadt abfragen.
  • Schäden bei Fahrzeugen: Wenn das eigene Auto durch das Trampolin beschädigt wird, greift die eigene Teilkaskoversicherung. Bei der Beschädigung eines externen Fahrzeugs greift dessen Teilkaskoversicherung. Es kann jedoch sein, dass die fremde Versicherung dann Regress beim Verursacher nimmt.

Grundsätzlich gilt jedoch:

  • Checken Sie Ihre Hausrats- / Wohngebäudeversicherung: In vielen Hausratsversicherungen ist nur das Diebstahlsrisiko abgesichert. Sturmschäden sind bei vielen Versicherungen ausgeschlossen. Bei verschiedenen Hausratsversicherungen sind auch nur Schäden innerhalb des Gebäudes versichert, aber keine Schäden auf dem Versicherungsgrundstück (Garten). In diesem Fall ist das Trampolin nicht über die Hausratsversicherung versichert.
  • Ist das Trampolin nicht ausreichend gesichert, wird dies als grobe Fahrlässigkeit gewertet. In diesem Fall kann ihre Versicherung bei fremden bzw. eigenen Schäden sich aus der Verantwortung ziehen und den Schaden nur zum Teil bzw. nicht übernehmen !

Generell muß die Haftungsfrage in jedem Fall mit ihrer Versicherung überprüft werden

Wie kann man sich optimal vor Sturmschäden sichern ?

Mit einer Bodenverankerung / Sturmschadensicherung können Sie sich vor Windböen sichern.

  • Bei der Anzahl der Sicherungen wird je Fuß ein Erdanker empfohlen. Die Bodenverankerung sollten Sie tief reindrehen und die Leinen ordentlich spannen. Die Leinen sollten ca. alle 2 Wochen überprüft werden.
  • Die Bodenbeschaffenheit kann Einfluss auf die Befestigung haben. Bei hartem Boden ist eine vorherige Bewässerung des Erdreichs vor dem Eindrehen des Erdankers hilfreich.

Insgesamt gibt die Bodenverankerung auch eine größere Stabilität beim Springen. Hier verrutscht das Sprunggerät beim Trampolinspringen nicht mehr und kann auch nicht mehr umkippen, wenn allzu wild gesprungen wird.

Aufbauanleitung für einen Bodenanker für Gartentrampoline

In dieser Aufbauanleitung werden die einzelnen Schritte bei der Montage eines Bodenankers sehr anschaulich gezeigt.

Erdanker- / Bodenanker-Set zur Sturmsicherung für Gartentrampoline – beliebt

  • Hudora Erdanker SetSet mit vier Erdankern und vier Gurten a 3 m
  • mit Metallklemmschloss / Schnellverschluss
  • verzinkte Erdanker aus 8 mm Stahl, 41,5 cm lang
  • Erdanker mit drehbarem Ring am Schaft für zusätzliche Befestigungen
  • zur Sicherung gegen Windböen bzw. Sturm
  • von mehreren hundert zufriedenen Käufern gut bewertet, davon gaben fast 75 % eine gute bzw. sehr gute Bewertung

Die Sturmsicherung läßt sich einfach mit der Hand in die Erde eindrehen. Die Bodenanker halten bombenfest und erfüllen ihren Zweck. Gelobt wird die gute Qualität bzw. Verarbeitung. Das ganze Set bietet ein sehr gute Preis- / Leistungsverhältnis.

Einige Trampoline haben dank der Sturmsicherung schon einige Stürme überstanden – ohne sich zu bewegen. Orkane mit Windböen von 120 bzw. 150 km/h wurden schon problemlos überstanden. Selbst nach mehreren Jahren hält die Bodenverankerung einwandfrei.

Bei den Gurten gibt es unterschiedliche Einschätzungen:

  • Einzelne trauen den Gurten jedoch nicht und möchten sie durch Seile ersetzen.
  • Bei kleinen Trampolinen (z.B. Kindertrampolinen für den Garten) kann es sein, dass die Gurte zu lang für diese Trampoline sind.
  • Die Gurte lassen sich beim Mähen gut lösen. So kann man bequem unter dem Trampolin den Rasen kürzen.

Bei den Bodenverankerungen kam es vereinzelt vor, dass die Haken beim Eindrehen in den Boden abbrachen. In der Regel hilft hier der Kundenservice schnell weiter.

-> Erdanker-Set zur Sturmsicherung von Gartentrampolinen

Gartentrampolin Bodenverankerung Erdanker Sicherungsset – qualitativ hochwertig

  • Erdanker Sicherungsset für GartentrampolinBodenanker-Set zur Sicherung von Gartentrampolinen vor Windböen und Sturm
  • beste Qualität – made in EU
  • inklusive verstellbaren Sicherungsriemen – Korrosionsschutz, verzinkt
  • 8 mm Stahl, 40 cm lang, Gurt 150 cm lang
  • ins Erdreich schraubbaren Spiralanker sind ohne großen Kraftaufwand bequem zu montieren
  • in verschiedenen Sets lieferbar: von 1 bis 12 Bodenanker-Sets
  • passt für alle Gartentrampoline und Freizeittrampoline
  • Sicherungsset wurde von über ein Dutzend Käufer sehr gut bewertet, davon gaben über 90 % eine gute bzw. sehr gute Bewertung – ein sehr gutes Ergebnis !

Gelobt wird die einfache Handhabung, die gute Qualität sowie der „bombenfeste“ Stand. Die Bodenverankerung kann ohne großen Kraftaufwand in den Boden gedreht werden. Die Anker gehen gut in sandige bzw. auch steinige Böden rein und verankern dort gut. Die Handhabung ist sehr einfach.

Die Erdanker halten die Trampoline auch bei heftigen Sommerstürmen auf dem Boden.

Der Anker und der Sicherungsriemen machen insgesamt einen guten Eindruck.

->zum qualitativ hochwertigen Bodenverankerungs-Sicherungsset für Gartentrampoline

noch nicht das passende Verankerungsset für die Bodenverankerung gefunden ? Hier finden Sie zahlreiche weitere gute Bodenanker:

-> Überblick über die Erdanker / Boderverankerungs-Sets für Gartentrampoline bei Amazon